Ihr lieben Puppentheater-Freunde... Vielleicht habt ihr den Beitrag in der Freie Presse Zwickau vom 14.05. - "Wiedereröffnungen müssen noch warten" - schon gelesen. Seit dem 12.05. gilt für Sachsen eine neue Corona-Schutz-Verordnung. Bereits seit längerer Zeit beschäftigt auch uns die Frage, inwieweit trotz einer Erlaubnis den Theaterbetrieb unter gängigen Hygienevorgaben und Abstandsregeln wieder aufzunehmen, eine verantwortungsvolle und wirtschaftliche Durchführung von Theaterveranstaltungen unter diesen Bedingungen überhaupt möglich ist. Gern beziehen wir euch hier transparent in unsere Überlegungen ein:

  • Wirtschaftlich gesehen ist es nicht möglich mit 10-15 Personen einen kostendeckenden Spielbetrieb zu ermöglichen. Gagen, Strom, Miete müssen so bezahlt werden wie bei einer Vollauslastung unseres Theaters.
  • Selbst wenn wir 15 Personen (nach der Quadratmeterverordnung sogar nur 10 oder 11) in unserem Puppentheatersaal platzieren können, gibt es zurzeit keine Garantie, dass diese auch kommen. Viele Menschen sind noch verunsichert und vorsichtig und das können wir auch nachvollziehen. Das allgemeine Sicherheitsgefühl fehlt. Mit noch weniger Gästen wird es wirtschaftlich immer schwerer.
  • Die Unsicherheit, dass man uns jeden Tag wieder schließen kann, sollten ein Infektionsfall in unserem Hause auftreten oder die vorgenommenen Lockerungen wieder zu einen exponentiellen Wachstum des Virus führen, lässt keine Planungssicherheit zu.
  • Eine wilde Verschiebepraxis von Termin zu Termin und das von Woche zu Woche ändernd, führt unweigerlich zum Chaos, das nicht mehr beherrschbar sein wird. Eine klare Strategie ist auch für unsere Gäste, die seit Wochen auf eine Antwort bezüglich ihrer gekauften Tickets warten, nur fair.
  • Wichtig ist uns auch, dass Puppentheater etwas Sinnliches und Schönes ist. Es muss in ungetrübter Umgebung und Stimmung genossen werden können. Wir wollen die Qualität unserer Stücke nicht dadurch mindern, dass das Hygienekonzept mehr wahrgenommen wird als die Kunst und die Freude.
  • Auch unsere Zielgruppe in den Kindergärten dürfen wir aktuell nicht in gewohnter Form bedienen und selbstverständlich wird eine Erzieherin oder Leiterin momentan andere Prioritäten für die sichere Ausgestaltung eines "Corona-KiTa-Alltags" haben, als den nächsten Ausflug ins Puppentheater via ÖPNV zu planen.
  • Auch liegt uns die Arbeitssicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Herzen, die wir ebenso keiner unklaren Situation aussetzen wollen, denn auch auf der Bühne gilt ein Sicherheitsabstand von mindestens 1,50 m.

Der Eindruck, der für den ersten Moment erweckt wird, wenn es heißt: "Hurra, die Theater öffnen wieder" ist daher trügerisch. Es gibt momentan kein Zurück auf Normalbetrieb und wahre Begegnungen im Theater werden uns auf absehbare Zeit nicht möglich sein. Wir sind in jedem Fall dennoch hoffnungsfroh und kreativ. Vielleicht fällt uns ja noch eine schöne Idee für den "Corona-OpenAir-Sommer 2020" ein, damit ihr nicht gänzlich auf uns und unsere Kunst verzichten müsst bzw. wir endlich unser geliebtes Publikum wiedersehen können.

 

Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit. Ersatztermine für die Vorstellungen werden baldmöglichst bekannt gegeben. Eine Ausnahme von dieser Regelung bildet unser Esstheater "Der Geizige". Die Tickets hierfür können mangels Ersatztermin ab dem 01.06. in der Tourist Information zurückgegeben werden. Zudem stehen Euch unsere Mitarbeiter im Shop der Tourist Information Zwickau bis auf Weiteres Mo-Fr in der Zeit von 9:00 bis 18:00 Uhr telefonisch zur Verfügung. Hierfür benutzt bitte die folgenden Kontaktdaten: Telefon 0375-2713240 und Mail ticket@kultour-z.de.

 

Über die weiteren Entwicklungen und Festlegungen informieren wir stetig hier auf unserer Website, wie auch auf unseren Social Media Profilen.